-- WEBONDISK OK --

05032 Umwelthaftung nach dem Umweltschadensgesetz – Erweiterte Anforderungen an die Risikobetrachtung für Unternehmen

Das Umweltschadensgesetz verpflichtet zu einer Haftung auch für rein ökologische Schäden (öffentlich-rechtliche Haftung), wovon alle beruflichen Tätigkeiten erfasst werden. Bei den als besonders „risikoreich” eingestuften Tätigkeiten, die in der Anlage 1 zum USchadG aufgelistet sind, gilt diese Haftungsverpflichtung zudem verschuldensunabhängig und schließt sogar den genehmigten Normalbetrieb mit ein.

Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels TÜV-Umweltmanagement-Berater. Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an oder testen Sie das Werk 4 Wochen gratis.
Ihre Anfrage wird bearbeitet.